Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Top Survival-Games 2020 - Das sind die besten Überlebens-Spiele am PC

Hunger, Durst, Aua: In diesen aktuellen Survival-Spielen, ob als Early-Access- oder Vollversion, macht der Überlebenskampf richtig Spaß.

von Christian Just,
06.11.2020 23:12 Uhr

Unsere Auswahl der besten Survival-Games 2020 soll euch helfen, euer neues Lieblingsspiel zu finden. Unsere Auswahl der besten Survival-Games 2020 soll euch helfen, euer neues Lieblingsspiel zu finden.

Zuletzt aktualisiert: 6. November 2020
Geändert: Alle Einträge überarbeitet, Infos hinzugefügt, Space Engineers entfernt (zu genrefern)

Survival - das heißt Leiden, Gefahr, widerliche Dinge essen, kein festes Dach über dem Kopf und sich irgendwie durchschlagen. Und genau das alles tun sich Millionen von PC-Spielern täglich freiwillig an! Survival-Spiele sind so beliebt wie nie und dementsprechend groß ist das Angebot an passenden Games auf Steam und Co.

Viele der besten Survival-Spiele stecken seit Jahren im Early Access, sind also noch gar nicht fertig entwickelt und oftmals mit Fehlern gespickt. Bei einigen kann man dennoch bedenkenlos zugreifen, andere solltet ihr lieber im virtuellen Regal stehen lassen. In unserer Topliste findet ihr die spannendsten Survival-Spiele, in denen der Kampf ums Überleben jetzt schon richtig Spaß macht.

Bei dieser Liste handelt es sich um eine persönliche Auswahl, die viele Facetten des Genres abdecken soll und keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat. Das Battle-Royale-Genre, eine Art PvP-Ableger des Survivals mit Vertretern wie PUBG, Fortnite oder Ring of Elysium, lassen wir in diesem Artikel außen vor.

Dafür gehen wir auf die »klassischen« Survival-Spiele ein, bei denen sich der Kampf ums Überleben meist aus PvE- und PvP-Elementen zusammensetzt, aber wie beispielsweise bei Frostpunk oder Rimworld auch mal in ganz ungewohntem Gewand daherkommen kann. Viel Spaß bei den Top Survival-Spielen 2020!

7 Days to Die

Subgenre: Zombie-Survival | Entwickler: The Fun Pimps | Release: Dezember 2013 (Early Access)

Wie funktioniert's? Auf den ersten Blick ist 7 Days to Die ein klassisches Zombie-Survival-Spiel im Stil von DayZ, doch ganz wie in Minecraft besteht die gesamte Spielwelt aus Voxeln und lässt sich verändern. So bauen wir Ressourcen ab, errichten eine Basis, bauen Nahrung an und craften eigene Waffen, um die Zombie-Apokalypse zu überleben.

Für wen geeignet? 7 Days to Die wagt einen Genremix. Wer tagsüber nicht nur schnöde farmen, aufbauen und befestigen, sondern nachts die selbst geschaffene Sicherheit gegen immer stärkere Horden von Untoten erproben will, wird hier fündig. Für Einzel-, Koop- und PvP-Spieler.

Wie aktiv ist die Community? Hohe Spielerzahlen: 7 Days to Die hatte im Monat Oktober 2020 eine durchschnittliche Zahl von 17.900 gleichzeitig aktiven Spielern auf Steam.

Report: Spiele im Early Access   43     8

Mehr zum Thema

Report: Spiele im Early Access

Ark: Survival Evolved

ARK: Genesis - Warum enttäuscht der DLC so viele Käufer? 10:09 ARK: Genesis - Warum enttäuscht der DLC so viele Käufer?

Subgenre: Survival-MMO | Entwickler: Studio Wildcard | Release: August 2017

Wie funktioniert's? Ark: Survival Evolved ist ein Online Survival Game mit Einzelspieleroption, in dem eine große Auswahl zähm- und reitbare Dinosaurier das große Alleinstellungsmerkmal ist. Ihr fangt splitterfasernackt auf einer malerischen Insel an und sammelt und stellt euch alles her, was ihr zum Überleben braucht. Umfangreicher Basenbau, ein Reitstall voller zahmer Dinos und idealerweise eure besten Freunde machen Ark zu einem der beliebtesten Survival-Spiele.

Für wen geeignet? Wenn ihr Charakterentwicklung, craften und exotische Mounts super findet, dürfte euch Ark: Survival Evolved sehr gut gefallen. Vorausgesetzt allerdings, ihr habt einen sehr starken PC. Ark: Survival Evolved ist nämlich extrem hardwarehungrig. Zahlreiche DLCs bieten euch zudem neue Inhalte wie Maps, Dinos und Items.

Wie aktiv ist die Community? Sehr hohe Spielerzahlen: Ark: Survival Evolved hatte im Monat Oktober 2020 eine durchschnittliche Zahl von 41.200 gleichzeitig aktiven Spielern auf Steam.

Ark im Test - Ein launisches Biest   112     3

Mehr zum Thema

Ark im Test - Ein launisches Biest

1 von 13

nächste Seite


zu den Kommentaren (354)

Kommentare(354)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.