Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Die 100 besten PC-Strategiespiele aller Zeiten: Von Age bis Z

Wir küren die 100 besten Strategiespiele, die jemals entwickelt wurden - zumindest nach Meinung der GameStar-Redaktion. Heute Nachmittag küren wir den Sieger.

von GameStar Redaktion, Dimitry Halley, Elena Schulz,
18.08.2020 17:00 Uhr

Die 100 besten Strategiespiele - das große GameStar-Ranking. Die 100 besten Strategiespiele - das große GameStar-Ranking.

Schon bei den 100 besten Rollenspielen auf dem PC war es richtig schwer, sich einig zu werden. Unser Ranking sorgte für ordentlich Gezanke - selbst von unserem Kolumnisten Christian Schiffer hagelte es Kritik! Was lernen wir also daraus? Na, absolut gar nichts.

Denn all die Diskussionen und Zankereien führen unweigerlich zu 100 leidenschaftlichen Texten, die Erinnerungen, Stärken und Besonderheiten der besten Genre-Vertreter überhaupt zelebrieren. Also gibt es auch 2020 einen großen Stunt: Diesmal küren wir die 100 besten Strategiespiele aller Zeiten! Und da gehen die Diskussionen direkt los.

Was ist überhaupt Strategie? Taktik, Echtzeit-, Aufbau- oder Rundenstrategie, was nehmen wir alles mit rein oder lassen es weg ohne dass uns die Fans aufs Dach steigen? Und wie verhindern wir, dass irgendwie doch wieder The Witcher 3 gewinnt?

Wie schon bei den Rollenspielen haben wir uns auch beim Genre Strategie für eine sehr weite Definition entschieden. Denn nicht nur die Starcrafts dieser Welt konnten unsere Spielerherzen über die Jahre erobern, sondern eben auch MOBAs wie Dota, Kartenspiele wie Slay the Spire, Farming-Spiele wie Stardew Valley. Das sorgt zudem für die nötige Würze, denn sind wir mal ehrlich: Dass Anno, Age of Empires, Civilization, Total War und natürlich das beliebte Command & Conquer 4 hier irgendwo stattfinden werden, liegt ja auf der Hand.

Also lasst uns zusammen eines der besten Genres der Welt zelebrieren. Diskutiert mit uns, schwelgt in Erinnerungen, widersprecht, geigt uns die Meinung - und habt idealerweise auch ein bisschen Spaß dabei! Übrigens nicht nur hier in den Kommentaren, sondern auch auf unserem Discord Server, wo ihr euch auch über die Top 100 Strategiespiele mit uns austauschen dürft und sollt.

Video-Rückblicke mit Stay Forever
Christian Schmidt und Gunnar Lott waren mal GameStar-Redakteure wie wir, doch dann bekamen sie einen Pfeil ins Knie. Heute podcasten sie bei Stay Forever über Retro-Games. Wie schon bei den Rollenspielen haben wir die beiden vor die Kamera geschubst um mit uns auf die besten Strategiespiele zurückzublicken. Euch erwarten deshalb auch diesmal wieder Videorückblicke mit Anekdoten und Diskussionen, exklusiv für GameStar Plus.

Wie läuft dieses Ranking ab?
Am 5. August fällt der Startschuss: Wir präsentieren dann die Plätze 100 bis 91. Danach enthüllen wir (wie bei den 250 besten PC-Spielen aller Zeiten) täglich neue Platzierungen. Am Donnerstag also Platz 90 bis 81, am Freitag dann 80 bis 71 und so weiter. Bei den Top 10 machen wir's besonders spannend und küren jeden Tag zwei Finalisten, morgens und abends. Am 19. August fällt dann der letzte Vorhang - Platz 1 wird gekürt. In den zwei Wochen bis dahin findet ihr auf der GameStar.de haufenweise spannende Inhalte rund ums Thema Strategie. Zum Thema erscheinen Podcasts, jede Menge spannende Plus-Artikel sowie eine Serie von Rückblicks-Videos mit Christian Schmidt und Gunnar Lott von Stay Forever. Alles Wichtige lest ihr auch in unserer Ankündigungsnews zum GameStar-Ranking.

100. Mad TV

Entwickler: Rainbow Arts | Publisher: Rainbow Arts | Release: 1. November 1991

Géraldine Hohmann: Ich hätte mir kein schöneres Schlusslicht für die 100 besten Strategiespiele aller Zeiten wünschen können als Mad TV! Und ich war nicht die einzige, die in der Redaktionskonferenz darüber schmunzeln musste. Ich glaube, Mad TV ist eines dieser Spiele, an die man nur fiebertraumartige Erinnerungen hat und bezweifelt, ob das alles wirklich so passiert ist.

Lasst mich euch sagen: Die Legenden sind wahr. Aber was haben wir auch vom ganz normalen Alltag eines Programmdirektors erwartet? Ein Fernsehprogramm zusammenstellen, Werbung schalten, Filme produzieren? Auch. Hauptsächlich aber den anderen Firmen im Haus lustige Streiche spielen, wie die Klingelschilder vertauschen, damit ihr Büro in die Luft gejagt wird... huch. Und natürlich die hübsche Kollegin belästigen - Verzeihung - verführen.

Wenn wir nicht gerade von unserem Chef angebrüllt werden, dann schmeicheln wir uns nämlich im obersten Büro bei unserem Schwarm Betty ein, indem wir ihr auf Kosten des Senders subtile Geschenke machen. Wie etwa einen Gutschein für eine Schönheits-OP oder gleich eine Hochzeitsreise. Außerdem findet sie es ganz toll, wenn wir kulturell anspruchsvolle Sendungen wie »Leben am Atomkraftwerk« oder »Demoskopische Entropie des Barock« zeigen. Frauen, hm?

Das Kuriose: Hinter all dem Wahnsinn steckt tatsächlich auch heute noch eine ausgefuchste und schwere Wirtschaftssimulation, weshalb ich als Kind selten mehr Publikum erreicht habe als ein paar strickende Omis, die ihre Fernbedienung nicht finden konnten, um wegzuschalten. Ich habe häufiger Wiederholungen von Phase IV und Columbo gesendet, als ich zählen kann - aber ich hatte den Spaß meines Lebens.

Spieleredakteur bei Das Magazin - Der langweiligste Job der Welt PLUS 5:02 Spieleredakteur bei Das Magazin - Der langweiligste Job der Welt

Trivia:

  • Ziel des Spiels ist tatsächlich nicht, den Sender zum Erfolg zu führen, sondern Betty zu heiraten. Ein gut geführter Sender ist dabei nur Mittel zum Zweck.
  • Im Fan-Remake Mad TV Online kann man den Klassiker heutzutage via Browser im Multiplayer spielen. Die Zahl der gleichzeitig eingeloggten Spieler liegt dabei in der Regel zwischen 3 bis 6.
  • Mad TV bekam mit Mad TV 2 und M.U.D. TV einen offiziellen und einen inoffiziellen Nachfolger. Aber das Original bleibt nun mal ungeschlagen.

99. Worms Armageddon

Entwickler: Team17 | Publisher: Microprose | Release: 29. Januar 1999


Petra Schmitz: Ich habe Worms Armageddon niemals auf dem PC gespielt, sondern auf der/dem Dreamcast. Wie heißt das denn nun offiziell eigentlich? Und auch erst 2000 oder 2001 mit einem dieser wundervoll klobigen Röhrenfernseher, die immer so ein bisschen geknackt haben beim Ausschalten. An das meiste kann ich mich nicht mehr erinnern, aber an die heilige Handgranate (in Anlehnung an Monty Pythons »Ritter der Kokosnuss«) wird wohl jeder sofort denken, der Armageddon mal angefasst hat.

Da saß ich also mit meinem damaligen Freund vor der Kiste und wir sprengten uns den Boden unter den Füßen weg, als gäb's kein Morgen mehr. Ich glaube, ich habe hauptsächlich die Bazooka eingesetzt, weil ich die am besten steuern konnte, obwohl die Schafbombe ja nun bei Weitem die coolste war.

Fun fact: Im frisch vergangenen Juli ist noch ein Patch für Armageddon erschienen - mit der Versionsnummer 3.8.; Team17 arbeitet also noch immer an dem Ding - für den PC. Das schlägt sich auch in den Spielerrezensionen nieder. Die neuesten sind bei Steam unter »Äußerst positiv« vermerkt. Und das sind immerhin 174.

Kein Wunder also, dass das nun gefühlt uralte Spiel noch immer knapp 15 Euro kostet. Dafür läuft es aber wahrscheinlich auch auf einem Thermomix-Display - und macht dennoch immer noch Spaß! Glaube ich, ich habe es seit 2002 oder so nicht mehr angefasst. Und irgendwann habe ich dann auch meine/meinen Dreamcast mit Lightgun und ca. 50 Spielen verschenkt. Verschenkt! Weh mir!

Worms 3D - Video-Special: Multiplayer-Match PLUS-Archiv 6:18 Worms 3D - Video-Special: Multiplayer-Match

Trivia:

  • Team17 hat bisher sage und schreibe 24 Worms-Titel veröffentlicht. Da brat mir doch einer einen Wurm!

98. They Are Billions

Entwickler: Numantian Games | Publisher: Numantian Games | Release: 18. Juni 2019


Natalie Schermann: Wenn mich They are Billions eins gelehrt hat, dann ist es das: Es dauert wirklich lange, sich etwas aufzubauen. Es braucht aber nur einen winzigen Moment der Unachtsamkeit, um alles zu verlieren.

Das Echtzeit-Strategiespiel mit Steampunk-Setting und Horden von Untoten verzeiht mir keine Fehler. Schafft es ein Zombie, sich seinen Weg in die Siedlung zu bahnen, ist die Partie eigentlich schon verloren. Zombies greifen nicht nur meine Gebäude an, sie infizieren diese auch noch und »bekehren« meine eigenen Leute - ein bisschen wie untote Wololo-Mönche also. Und es gibt kein Zurück: Eine Quicksave-Funktion existiert nämlich nicht.

Klar, They are Billions ist keine RTS-Revolution und die Kampagne bietet meiner Meinung nach zu wenig Abwechslung. Mal muss meine Siedlung eine bestimmte Anzahl von Tagen durchhalten, ohne von Zombies überrannt zu werden; mal erkunde ich mit einem Helden dunkle Burgen auf der Suche nach alten Technologien. Kennt man alles schon von anderen Spielen.

Doch es macht einfach Spaß, im Freien Spiel Zombie-Horde um Zombie-Horde abzuwehren und sich immer neue Taktiken zu überlegen. Mein Favorit ist übrigens die dreifache Stadtmauer - so gewinne ich immer etwas Zeit und kann auf die Problemzonen reagieren. Und zum Glück gibt es ja auch noch die Pausenfunktion!

Für Gelegenheitsspieler is They are Billions wohl eher nichts, dafür ist das Frustpotential zu hoch, wenn man nach harter Arbeit an Tag 30 hilflos dabei zusehen muss, wie ein Gebäude nach dem nächsten von Zombie-Wellen verseucht wird, aus denen dann neue Horden der grünen Hirnfresser stürmen. Obwohl ich ein eher ungeduldiger Spieler bin, freue ich mich immer wieder, die Herausforderungen in They are Billions anzugehen. Zudem hat das Spiel einen sehr schönen Grafikstil, der das Steampunk-Setting wunderbar ergänzt. Trotz kleinerer Schwächen ist They are Billions ein solides Echtzeit-Strategiespiel und hat sich damit einen Platz in dieser Liste verdient.

Zombies im historischen und popkulturellen Kontext - Faulige Faszination   11     0

Mehr zum Thema

Zombies im historischen und popkulturellen Kontext - Faulige Faszination

Trivia:

  • Eine Kampagne war für They are Billions ursprünglich gar nicht geplant. Das Spiel startete nur mit dem Survival-Modus in den Early Access. Die Story kam erst später in Form eines Updates hinzu.

97. Tropico

Entwickler: PopTop | Publisher: Take 2 | Release: 26. April 2001


Heiko Klinge: Nach Disneyland reisen oder die ganze Woche im Büro verbringen? Einfache Entscheidung, zumindest für mich im Frühjahr 2001: Natürlich das Büro! Denn weil die erfahrenen Redakteure gerade komplett ausgebucht waren, bekam Jung-Trainee Heiko plötzlich die Chance auf seinen ersten großen Test-Artikel. Die Chance wollte ich mir nicht entgehen lassen, soll doch Kollege Schwerdtel die Tour nach Paris übernehmen! Ja, Tropico war tatsächlich mein erster größerer Test für GameStar und wird allein deshalb immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben.

Und es hätte mich wahrlich schlimmer treffen können, denn Tropico war einer der Überraschungshits von 2001, sowohl qualitativ als auch kommerziell. Die ebenso simple wie geniale Idee: ein klassisches Aufbauspiel in eine Bananenrepublik zu verpflanzen. Statt moderne Metropolen wie in Sim City oder historische Städte wie in Die Siedler oder Anno hochzuziehen, bekamen wir unsere eigene Karibikinsel spendiert, mit allem was dazugehört: Plantagen, Wellblechhütten, Hotels, Rum-Destillerien, Zigarrenfabriken und - nicht zu vergessen - feinster Calypso-Musik. Tropico setzte neue atmosphärische Standards fürs Genre.

Die zweite besondere Leistung von Tropico war, wie harmonisch es klassisches Aufbauspiel mit Wirtschaftselementen und einer erstaunlich anspruchsvollen Politiksimulation verknüpfte. Ich musste eben nicht nur Zigarren verkaufen, sondern auch Mieten und Löhne festlegen, diplomatische Beziehungen zu Russland und den USA unterhalten und mich alle paar Jahre zur Wahl stellen.

Tropico simulierte dabei jeden einzelnen Bewohner der Insel samt 50 individueller Eigenschaften, wie Fähigkeiten, Ansprüche und politischer Meinung. Das machte die Verwaltung meiner eigene Bananenrepublik zwar sehr komplex, aber auch sehr glaubwürdig und nachvollziehbar. 2001 gab es dafür von mir eine 87, also nur einen Punkt weniger als für die damaligen Genre-Könige Siedler 4 und Anno 1602. Ich persönlich hätte Tropico also durchaus noch ein paar Plätze weiter vorn eingeordnet. Es gibt schließlich nicht viele Strategiespiele, für die man freiwillig auf Disneyland verzichtet.

Tropico - Test-Video PLUS-Archiv 0 Tropico - Test-Video

Trivia:

  • Als Alter Ego konnte man in Tropico neben diversen historischen Persönlichkeiten auch »Mambo No. 5«-One-Hit-Wonder Lou Bega auswählen.
  • Keine andere Strategiereihe ging durch mehr Entwicklerhände: Tropico 1 stammt von PopTop, Teil 2 von Frog City, Tropico 3-5 wurden von Haemimont Games entwickelt, für den aktuellsten Serienteil 6 war das deutsche Studio Limbic verantwortlich

96. Age of Empires 3

Entwickler: Ensemble Studios | Publisher: Microsoft | Release: 4. November 2005


Heiko Klinge: Ja, als das letzte große Age of Empires erschien (Neuauflagen nicht mitgezählt), war Gerhard Schröder noch amtierender Bundeskanzler - so lange ist das bereits her. Ich durfte damals Age of Empires 3 testen, und die Wertungsfindung zählt sicherlich zu den schwersten meiner GameStar-Geschichte. Schließlich galt für uns schon damals der zweite Serienteil als eines der besten Strategiespiele aller Zeiten, entsprechend groß waren Erwartungshaltung und Vorfreude für Teil 3, kann man da wirklich »nur« eine 89 geben? Ja, man kann - und selbst diese Wertung war im Nachhinein vielleicht noch 2-3 Punkte zu hoch gegriffen. Kein Wunder also, dass sich Age of Empires 3 im hinteren Feld unserer Top 100 wiederfindet.

Warum ist Teil 3 bis heute das ungeliebte Kind der Reihe? Zum einen wäre da das Szenario. Die amerikanische Kolonisierung versprüht nun mal nicht die gleiche Faszination wie Antike (AoE 1) oder Mittelalter (AoE 2). Zum anderen verabschiedete sich AoE 3 vom geruhsamen Spieltempo der Vorgänger, was vielen Serienfans sauer aufstieß. Auch in Sachen Umfang mussten viele Abstriche gemacht werden, so gab es lediglich zwei Multiplayer-Modi und keine wählbaren Formationen mehr. Und was mich als Stronghold-Fan am meisten nervte: Palisaden hielten zwar Einheiten auf, ließen Gewehr und Kanonenschüsse aber durch - was für ein atmosphärischer Patzer!

War Age of Empires 3 deshalb ein schlechtes RTS? Mit Sicherheit nicht, ich persönlich habe es sogar lieber gespielt als die Vorgänger. Ich fand die Story-Kampagne deutlich besser inszeniert und kurzweiliger als im diesbezüglich arg spröden zweiten Teil.

Die grandiose Optik hat mich seinerzeit schlicht weggeblasen. Und mir mit der Heimatstadt eine Art Avatar zu geben, den ich in Kampagne und Multiplayer hochlevele und mir so neue strategische Optionen freischalte, halte ich bis heute für eine grandiose Idee, die gern wieder aufgegriffen werden darf. Und so ist Age of Empires 3 vielleicht kein Genre-Meilenstein wie die Vorgänger, aber dennoch ein hervorragendes und für seine Zeit sehr innovatives Echtzeit-Strategiespiel, das völlig zu Recht in dieser Liste steht.

AoE 3 ist das beste Age, das niemand mag   88     6

Mehr zum Thema

AoE 3 ist das beste Age, das niemand mag

Trivia:

  • Das Artbook der Collector's Edition von Age of Empires 3 teaserte einen vierten Serienteil im Weltkrieg und einen fünften in der Zukunft an.
  • Zu Age of Empires 3 erschien noch ein hervorragendes Addon namens Asian Dynasties, das allerdings nicht von Ensemble, sondern von Big Huge Games (Rise of Legends) entwickelt wurde.

95. Spellforce 2: Shadow Wars

Entwickler: Phenomic | Publisher: Jowood | Release: 20. April 2006


Peter Bathge: Spellforce 2 war ein wichtiger Schritt auf meinem Weg zum Redakteur. Aber nicht so, wie ihr jetzt denkt. Als Heiko das Ding damals vor 14 Jahren testete, war ich nämlich noch in der Schule. Doch zu diesem Zeitpunkt hatte ich mich schon monatelang auf den Nachfolger zu einem der großen deutschen Spiele der 2000er-Jahre gefreut. Das erste Spellforce hatte ich sehr ausgiebig gespielt, der Mix aus Aufbau- und Echtzeit-Strategie mit einer gehörigen Portion Rollenspiel war für mich etwas ganz Neues.

Mein persönlicher Hype ging so weit, dass ich mir zur Spellforce-2-Ankündigung sogar das Fansite-Kit der Entwickler herunterlud: Screenshots, Logos, Grafiken, alles was man für das Design einer Hobby-Webseite brauchte. Ausgestattet mit grenzenlosem Eifer und grundlegenden HTML-Kenntnissen machte ich mich frisch ans Werk - und stellte recht bald fest, dass meine berufliche Zukunft nicht im Webdesign liegen sollte.

Aber da war ja noch dieser Wettbewerb auf der offiziellen Seite: Fans konnten eine Kurzgeschichte über Spellforce 2 schreiben, die beste wurde mit einer Vollversion des Spiels prämiert. Und tatsächlich: Meine Einsendung staubte den ersten Preis ab! Ich konnte Spellforce 2 gratis spielen. Und war davon so angetan, dass ich mich schon bald dazu entschied, viel lieber meine Zeit mit dem Erforschen dieser virtuellen Welt zu verbringen als mir Welten, Charaktere und Geschichten als Autor auszudenken. Denn das ist im Gegensatz zum Spielen ziemlich anstrengend! Mein Traum vom Leben als Schriftsteller hatte sich damit also auch erledigt.

Blieb nur die Idee, mein Hobby zum Beruf zu machen. Während ich jede Nebenquest in Spellforce 2 erledigte und jeden versteckten Ausrüstungsgegenstand für meine Heldengruppe suchte, wurde mir bewusst: Komplettlösungen schreiben und Spiele testen, das kann gar nicht so schwer sein! Danke Spellforce 2, dass du mir den entscheidenden Tritt verpasst hast. Ein richtig gutes Spiel war's übrigens auch. Fragt nur mal Heiko!

Spellforce 2 - Test-Video PLUS 8:30 Spellforce 2 - Test-Video

Trivia:

  • Spellforce 2 hat acht Jahre nach Release noch ein Addon bekommen. Demons of the Past war die dritte große Erweiterung für das Strategiespiel.
  • Zum Release von Spellforce 2 hatte Electronic Arts Entwickler Phenomic bereits aufgekauft. EA Phenomic, bestehend aus Studiogründer Volker Wertich und rund 60 Mitarbeitern, sollten anschließend vom Pech verfolgt werden: Das innovative Karten-Strategiespiel Battleforge war ein Flop, anschließend entwickelte man noch zwei ungeliebte Browserspiele zu Ultima und C&C. Im Juli 2013 schloss EA die Pforten des deutschen Unternehmens.

94. Dota 2

Entwickler: Valve | Publisher: Valve | Release: 9. Juli 2013


Dennis Zirkler: Mit der Warcraft-3-Mod Dota Allstars fing 2006 alles bei uns an: Meine Schulfreunde und ich entdeckten das MOBA-Genre für uns und waren sofort angefixt. Über das mittlerweile längst vergessen Heroes of Newerth kamen wir Ende 2011 zurück zu Dota: Der Start der geschlossenen Beta-Phase des offiziellen Nachfolgers, Dota 2, stand an - und wir waren natürlich sofort dabei.

Falls jemand noch nie von Dota 2 oder dem MOBA-Genre gehört hat: Hier treten zwei Teams aus jeweils fünf Spielern in höchst dynamischen Partien gegeneinander an. Über 100 Helden stehen zur Auswahl, die in verschiedene Rollen wie Schadensausteiler und Unterstützer eingeteilt sind. Durch das Töten von computergesteuerten Einheiten und feindlichen Spielern verdient man Gold, welches in stärkere Ausrüstung investiert wird. Das Ziel ist es letztlich, das feindliche Hauptgebäude zu zerstören.

Auf dem Papier klingt das Spielprinzip recht einfach, doch durch die schier endlose Anzahl an taktischen Möglichkeiten, spielbaren Charakteren und einstudierbaren Strategien ist ständig höchste Aufmerksamkeit bei den Spielern gefragt - wer sich beispielsweise nur kurzzeitig schlecht positioniert, wird in der Regel blitzschnell von seinen Gegnern dafür bestraft und beißt ins Gras.

Die Komplexität und der Anspruch von Dota 2 sind einerseits der Grund, warum ich in den letzten 10 Jahren gut 2.000 Stunden damit verbracht habe - gleichzeitig sind sie aber auch der Grund, warum ich dem Spiel irgendwann den Rücken gekehrt habe. Entspannte Partien gibt es hier nicht: Die Community ist extrem kompetitiv, jeder will in der Rangliste aufsteigen. Die Spielerschaft wird ihrem toxischen Ruf immer wieder gerecht. Wer Fehler macht, bekommt oft die Wut seiner Mitstreiter in Form von Beleidigungen zu spüren. Wer Dota regelmäßig spielt, hat sich wohl oder übel eh schon daran gewöhnt - wer neu einsteigen will, muss ein dickes Fell mitbringen.

Was passiert mit Dota 2? Sinkende Spielerzahlen & unzufriedene Fans   44     11

Mehr zum Thema

Was passiert mit Dota 2? Sinkende Spielerzahlen & unzufriedene Fans

Trivia:

  • Der schwedische Musiker Basshunter hat 2006 ein Lied über Dota veröffentlicht, welches damals ein Hit auf YouTube war: "Vi sitter i Ventrilo och spelar DotA" (deutsch: Wir sitzen im Ventrilo und spielen Dota)
  • Über Dotas Chefentwickler IceFrog ist bis heute kaum etwas bekannt - man weiß nur, dass er 1983 oder 1984 geboren wurde.
  • IceFrog veröffentlichte 2009 ein Foto seiner Katzen im PlayDota-Forum. Damit erzürnte der Entwickler jedoch die Dota-Community, weil er mal Zeit mit seinen Haustieren verbrachte statt am nächsten Update zu arbeiten.

93. Populous

Entwickler: Bullfrog | Publisher: Electronic Arts | Release: 5. Juni 1989


Markus Schwerdtel: Es passiert ja nun wirklich nicht oft, dass ein einzelnes Spiel aus dem Stand ein ganzes Genre begründet. Populous von Peter Molyneux hat das geschafft und mir damals gezeigt, was eine Göttersimulation ist.

Auf dem Papier klingt Populous schon mal bombastisch: Als Gott eines Inselvolkes wacht man über Wohl und Wehe seiner Untertanen und sorgt dafür, dass sie blühen und gedeihen. Geballte Glaubenskraft lässt mich Berge einebnen und Meere austrocknen. Wer sich meinem auserwählten Stamm in den Weg stellt, dem hetze ich Plagen wie Sümpfe oder gar Vulkanausbrüche auf den Hals.

Was da so episch klingt, sieht in der Praxis zwar niedlich, aber eher nüchtern aus. Die Vulkane entpuppen sich etwa als große Berge mit ein paar Felsen drauf. Die stören zwar beim Siedeln, todbringende Lavaströme gibt's aber erst im Nachfolger Populous 2. 1989 ist mir das allerdings egal, mein Hirn denkt sich einfach die fehlenden Grafikeffekte dazu und schon fühle ich mich an der Amiga-Maus wirklich wie ein Gott.

Der Umfang von 500 Welten klingt für damalige Verhältnisse riesig, obendrein gibt es mehrere Landschaftstypen. In der Eiswüste vermehren sich die Untertanen nur widerwillig und können außerdem auf dem Weg zum nächsten Unterschlupf erfrieren. In Lavagebieten ist zwar die Fruchtbarkeit hoch, dafür besteht das Meer - schon lange vor albernen Spielshows auf Netflix - aus Lava.

Spielerisch gibt's bei Populous aber wenig Abwechslung. Die Matches gegen die KI oder menschliche Gegner bestehen immer darin, möglichst schnell das eigene Volk zu vergrößern und mit Naturkatastrophen die gegnerische Population zu dezimieren. In der Regel gipfelt ein Duell in einem Finale, in dem ein superstarker Ritter (sozusagen die Helden-Einheit) brandschatzend durch die feindliche Siedlung marodiert, bis auch der letzte Widersacher gefallen ist. Befriedigend, aber bei 500 Welten auf Dauer nicht gerade abwechslungsreich.

Einen Blick lohnt Populous trotzdem auch heute noch. Zum einen, weil es für ein paar Minuten durchaus Spaß macht. Zum anderen, weil es nie schaden kann, sich mit den Ursprüngen eines Genres vertraut zu machen - auch wenn es mittlerweile leider fast ausgestorben ist.

Spiele über Spieleentwicklung - Der Tag, als ich Peter Molyneux wurde   4     0

Mehr zum Thema

Spiele über Spieleentwicklung - Der Tag, als ich Peter Molyneux wurde

Trivia:

  • Um die Spielregeln zu testen, baute Bullfrog erste Prototypen von Populous als Brettspiel mit Legofiguren.
  • Die Erweiterungs-Disk The Promised Lands lief trotz unterschiedlicher Dateiformate sowohl auf dem Amiga als auch auf dem Atari ST.
  • Das Addon Final Frontier erschien als Coverdisk des Spielemagazins The One und ist deshalb außerhalb Großbritanniens kaum verbreitet. Schade, schließlich war das Mars-Szenario mit Astronauten und Marsianern durchaus ungewöhnlich

92. Master of Orion 2: Battle at Antares

Entwickler: Simtext | Publisher: Micropose | Release: 22. November 1996


Peter Bathge: Auf meinem Heimatplaneten herrscht eine Hungersnot, die Kolonie am anderen Ende der Milchstraße wird von einem Weltraumdrachen angegriffen und die diplomatischen Beziehungen mit den Nachbar-Völkern waren auch schon mal besser: Als intergalaktischer Imperator hat man es nicht leicht. Aber immerhin macht die Arbeit Spaß in Master of Orion 2, dem für mich besten Weltraum-Rundenstrategiespiel aller Zeiten.

Ob alleine gegen fordernde KI-Gegner oder im Mehrspielermodus mit Freunden: In meiner Jugend habe ich bestimmt mehrere Mäuse allein dadurch verschlissen, in Master of ­Orion 2 unzählige Male auf die Taste zum Abschluss des Spielzuges zu drücken. Gut, das ist jetzt erstmal nichts Besonderes, sagen Civilization-Fans.

Aber das Irre ist, dass Master of Orion 2 selbst heute noch diese Sogwirkung auf mich ausübt, wenn ich es dann doch mal wieder aus meinem GOG-Archiv herunterlade und neu installiere. Denn das Interface ist bis heute unerreicht komfortabel und die verschiedenen Gameplay-Elemente greifen ineinander wie bei einer gut geölten Maschine. Selbst die (geistigen) Nachfolger dieses Meilensteins können es nicht mit dem Urgestein aufnehmen, denn an taktische Rundenkämpfe mit Raumschiffeditor wagt sich kein vergleichbares modernes Spiel und auf die Spionage-Features von MoO2 warte ich bei Stellaris immer noch vergeblich.

Die Geschichte von Master of Orion - Geburtsstunde eines Klassikers   8     0

Mehr zum Thema

Die Geschichte von Master of Orion - Geburtsstunde eines Klassikers

Trivia:

  • Master of Orion gehört zum 4X-Subgenre, dessen Titel auf der Erfindung eines US-Journalisten beruht und die vier wichtigsten Aktivitäten im Spiel beschreibt: eXplore (erkunden), eXpand (erweitern), eXploit (ausbeuten) und eXterminate (ausrotten).
  • Bei den vorgefertigten Rassen im Völkereditor gibt's neben Riesenameisen auch sprechende Dinosaurier und Katzenmenschen. Und natürlich das Volk für alle »Easy Mode«-Langeweiler: Die Psilons, die dank »Kreativ«-Charakterzug alle Technologien eines Forschungszweigs auf einmal bekommen.
  • Für die Master-of-Orion-Serie ist leider nie ein dritter Teil erschienen. Genauso wenig wie es jemals ein C&C 4 gab.

91. Company of Heroes 2

Entwickler: Relic Entertainment | Publisher: Sega | Release: 25. Juni 2013


Dimitry Halley: Seit sieben Jahren halten ein paar Tausend Fans Company of Heroes 2 die Treue - und zwei meiner besten Freunde gehören dazu. Fast jeden Abend stürzen sie sich gegen andere Spieler in die Schlacht, erobern Kontrollpunkte, halten ihre Truppen am Leben, positionieren Panzer. Wer Company of Heroes 2 als Weltkriegsallerlei abtut, hält auch Harry Potter für eine High-School-Seifenoper. Wie schon sein Vorgänger denkt auch CoH 2 Echtzeit-Strategie deutlich dynamischer als viele Genre-Konkurrenten.

Statt erstmal zäh Ressourcen abzubauen, stürze ich mich direkt ins Gefecht. Jeder Trupp ist wertvoll, weil Soldaten Erfahrung sammeln, Kontrollpunkte erobern - und erst die spendieren mir wertvolle Rohstoffe zusätzlich zu meiner Manpower. Je größer meine Armee, desto weniger neue Manpower erhalte ich - und so kann die unterlegene Partei aufgrund besserer Nachschub-Ströme das Blatt immer noch wenden. Ein Panzer gibt mir mächtige Vorteile, ist aber nicht unverwundbar. Selbst reguläre Fußtruppen können das Ding zerstören - mit der richtigen Bewaffnung.

Mit all diesem Für und Wider von Einheiten, dem coolen Deckungssystem und dem flotten Spielfluss ist Company of Heroes 2 so eine adrenalingeladene Angelegenheit. Meine engsten Freunde schwören auf kein anderes Multiplayer-Spiel so sehr wie auf dieses, weil die Matches einerseits fast so fetzig wie ein Shooter wirken, auf der anderen Seite unheimlich viel Strategie verlangen. Aber selbst wenn ihr Mehrspieler doof findet: Alleine für die Kampagne lohnt sich Company of Heroes 2 auch heute noch wie am ersten Tag. Und sogar mehr, weil es zig gute Erweiterungen gibt.

Company of Heroes 2 - Multiplayer-Duell aus der Beta-Version 11:37 Company of Heroes 2 - Multiplayer-Duell aus der Beta-Version

Trivia:

  • Company of Heroes 2 hat immer noch etwa 6.000 gleichzeitig aktive Steam-Spieler
  • CoH 2 wurde in Russland aus den Ladenregalen genommen, weil man die Sowjetunion falsch repräsentiert sah

1 von 19

nächste Seite


zu den Kommentaren (1647)

Kommentare(1647)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.